Rollstuhltanzsportler Erik Machens gewinnt 3x Silber in Russland & Polen  WM 2019 in Bonn steht kurz bevor

 

Der zweifache Vizeweltmeister Erik Machens in Aktion

Nach einem souveränen Saisonstart in Frankfurt Anfang Juni, mit zwei Goldmedaillen bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Rollstuhltanzsport, musste sich der Osnabrücker Erik Machens, Athlet des Turnklubb zu Hannover (TKH), beim World- und Continents-Cup im russichen St. Petersburg knapp dem Lokalmatadoren Maxim Sedakov geschlagen geben. Gegen insgesamt 13 Athleten aus Kazachstan, Südkorea, Brasilien, Taipei und Russland trat er mit gewohnt ausdrucksvoller und energetischer Präsentation im kombinierten Standard-/Lateinwettbewerb, Kategorie: Single Men 2 Conventional, an. Auch einige der begehrten 1er-Bestnoten konnte Machens seinem Kontrahenten abnehmen. Damit war die erste der drei Silbermedaillen im Gepäck. Sedakov ist einer der beiden größten Mitbewerber um den Weltmeistertitel 2019.

Der andere  Ukrainer Ivan Sivak  beanspruchte die Goldmedaille bei den Offenen Polnischen Meisterschaften in Lomianki, nahe Warschau, für sich. Auch hier bestritten die Top-Athleten einen spannenden Showdown.

Am ersten Turniertag trat Erik in der Kategorie Single Men 2 Freestyle, dem Showtanz-Wettbewerb an und begeisterte mit starkem Kontrast zwischen gefühlvoller und temperamentvoller Päsentation. Mit seiner Choreografie zu Meat Loafs I'd Do Anything for Love erzielte er in den Wertungskriterien 'Schwierigkeitsgrad' und 'Technische Fähigkeit' nahezu die Noten, die der Sieger für sich verbuchte und nahm dafür die Silbermedaille mit nachhause.

Am zweiten Tag wurde der kombinierte Standard- und Lateinamerikanische Wettbewerb ausgetragen, bei dem Erik sich auf einem sicheren zweiten Platz vor dem Polen Pawel Karpinski platzieren konnte. 

 

Die Turniere waren ein wichtiger Testlauf vor der Weltmeisterschaft in Bonn. Nun kann Erik die verbleibenden Wochen nach eigenen Angaben nutzen, um Ausdruck sowie Darstellung der Charakteristik weiter zu erhöhen und seine unbändige Tanzleidenschaft mit all seiner Energie erfolgs- und präzisionsorientiert einsetzen zu lernen.

 

Hinweis: Die Welmeisterschaften im World Para Dance Sport werden vom 29.11.1.12. in der Hardtberghalle in Bonn anlässlich des 30. Jubiläums des Internationalen Paralympischen Komitees ausgetragen. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns über jeden, der unseren Top-Athleten bei dieser WM unterstützt! Save the Date!

Niedersächsische LM Latein 2019 in Celle

 

Christian & Anni (3. Platz HGR C)
Janni & Jenni (5. Platz HGR C)
Steffen & Henni (7. Platz HGR C)
Marcel & Jessica (10. Platz HGR C)
Patrick & Annika (11. Platz HGR D)

Es wird bunt und laut in Celle: Nicht nur das Stadtfest öffnete am 14.09. seine Tore, auch die Tänzer/innen der Hauptgruppe D, C und B Latein aus ganz Niedersachsen strömten in die kleine Kreisstadt, um ihre Meister zu küren.

 

Um den Titel in den lateinamerikanischen Tänzen der drei Leistungsklassen ging es in der Alten Exerzierhalle am Neuen Rathaus. Ausrichter Tanzklub Weiß-Blau Celle bot den Paaren damit ein schönes Ambiente und viel Platz, um sich zu zeigen. Diesen nutzten insbesondere die Tänzer/innen des Blau-Weiß Buchholz e.V., die 8 der insgesamt 9 Medaillenränge besetzten. Eine Medaille aber blieb ihnen verwehrt:

Ann-Kristin Otte und Christian Deicke tanzten sich souverän auf das Treppchen der HGR C Latein und belegten dort den 3. Platz. Insgesamt gingen trotz einiger Ausfälle fünf Paare für das 1. TSZ im TKH an den Start.

Ihr Debut feierten Patrick Bethke und Annika-Luisa Hirschberg in der HGR D Latein. In einem Startfeld von 13 Paaren tanzten sie sich mit zwei energiegeladenen Runden auf den 11. Platz.

Marcel Müller und Jessica Langel erreichten Platz 10 in der nächst höheren Leistungsklasse; Steffen Blume und Henriette Kaiser belegten mit dem 7. Platz den Anschlussplatz an das Finale der HGR C Latein. Ebenfalls als neue Paarkonstellation debütierten Jan-Niklas Tschiedel und Jennifer Schäfer in dieser Leistungsklasse und sicherten sich mit dem Einzug ins Finale bereits begeisterten Jubel mitgereister Vereins- und Familienmitglieder sowie Trainer und Freunde. In der Endabrechnung gesellte sich zum Finaleinzug eine Platzierung für das Paar, denn sie belegten bei dieser Meisterschaft den 5. Platz.

An Christian Deicke und Ann-Kristin Otte war – den niedersächsischen Meister & Vizemeister einmal ausgenommen – jedoch kein Vorbeikommen. Mit ihrem Treppchenplatz führen sie die Lateiner des 1. TSZ im TKH klar an. Auch sie waren nicht allein angereist. Zwischen Publikum und Wertungsgericht lugte hier und da ein mit Strass-Steinchen verziertes Kuscheltier hervor. Im Falle der Drittplatzierten handelte es sich um die Plüsch-Knoblauchzehe Knolli, die sich bereits als treuer Begleiter bei Meisterschaften und anderen Tanzturnieren bewährt hat.

Die Schuhe werden gründlich präpariert.
Lockere Ohrringe werden kurzerhand getaped.
Glücksbringer "Knolli"

Sommerferien

Tag Gruppe

letzter

Unterricht

erster

Unterricht

Dienstag Latin Dancers 23.07.19 20.08.19
  Clubgruppe 25.06.19 13.08.19
 

Turniergruppen

Latein D/C, B/A/S

09.07.19 13.08.19
Mittwoch Clubgruppe 17:30 03.07.19 21.08.19
  Clubgruppe 19:15 03.07.19 21.08.19
Donnerstag Turnieraufbaugruppe 11.07.19 22.08.19
  Latein Basic 11.07.19 15.08.19
Freitag Modern Line Dance 19.07.19 06.09.19
  Mini Dancers 28.06.19 16.08.19
 

Turniergruppe

Standard

21.06.19 09.08.19
Sonntag Clubgruppe 17:45 07.07.19 25.08.19
  Clubgruppe 19:30 07.07.19 25.08.19

Discofox Workshop im Juli

 

Vizemeister im Discofox Steffi Beier und Tim La Civita

Von wegen Sommerloch: 

Steffi Beier und Tim La Civita, die deutschen Vizemeister in der Discofox Kür sowie Seminfinalteilnehmer der Discofox WM, sind im Juli beim 1. TSZ zu Gast und bieten einen dreistündigen Discofox-Workshop für alle Interessierten an! 

 

Wann? Am 06.07.2019 von 13:00–16:00 Uhr (mit                    halbstündiger Pause)

 

Wo? Im TKH-Tanzsportzentrum (Escherstraße 12)

 

Kosten pro Paar: für TKH-Mitglieder 30€

                            für Externe Paare 40€

                            für Jugendliche/Studierende 20€

 

Anmeldungen können entweder telefonisch unter 0511/3596946 oder per E-Mail an info@tanzsportzentrum-im-tkh.de getätigt werden!

 

 

2. Liga – Hannover ist dabei!

 

Zum dritten Mal in Folge steigt das A-Team in die nächsthöhere Liga auf!

 

Der Turniertag began früh: Bereits um 07:00 trafen sich unsere beiden Lateinformationen am Sonntag an der Turnierstätte in Nienburg um sich einen ersten Eindruck von der Halle zu machen. Das B-Team trat beim Aufstiegsturnier zur Regionalliga gegen die jeweils vier besten Mannschaften der Landesliga Gruppen A und B an; das A-Team hatte den direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga über die Ligatabelle knapp verpasst und sollte sich mit den Plätzen 1–3 der Oberliga sowie Platz 5 und 6 der Regionalliga messen, um den Aufstieg in die neue 2. Bundesliga Nord zu komplettieren. 

 

Zunächst war das Aufstiegsturnier zur Regionalliga angesetzt, in dem unser B-Team als siebtes die Fläche betrat, natürlich unter tosendem Applaus vom A-Team sowie vielen weiteren Vereinskollegen, Familienmitgliedern und Schlachtenbummlern, die am Sonntag unsere Mannschaften zu Höchstleistungen anspornten. Das B-Team legte einen hervorragenden Vorrundendurchgang aufs Parkett, von dem Trainer TD sagte, dass es der sauberste sei, den er in der Saison von seiner Mannschaft gesehen habe. Diese Glanzleistung katapultierte die Mannschaft auch direkt ins Finale der besten fünf Teams aus beiden Landesligagruppen. Im Finale drehte unsere Nachwuchsmannschaft – die sich übrigens im dritten Jahr in Folge zum Aufstiegsturnier qualifiziert hat – noch mal richtig auf und zeigte, wie sehr sie sich in dieser Saison entwickelt hat. Doch auch in diesem Jahr sollte es nicht sein: wieder platziert sich unser B-Team auf dem 4. Platz, knapp hinter Bremerhaven C, Verden B und Hannover 96 A, die alle drei in die Regionalliga aufsteigen. Doch am Ende überwog die Freude über eine hervorragende Saison!

 

Trotz knapp verpasstem Aufstieg war die Freude beim B-Team ob der Gesamtleistung der Saison groß!

Alles auf Angriff beim A-Team

Am Nachmittag startete unser A-Team dann als erste Mannschaft in das Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga. Das Motto sollte heißen: Köpfe aus und alles auf Angriff! Genau das strahlte das Team dann auch auf der Fläche aus und machte bereits in der Vorrunde die Ambitionen für dieses Turnier klar. Und so zog das A-Team ins Finale der besten vier Mannschaften ein, welches unsere TänzerInnen auch beschließen sollten. Nach einer emotionalen Ansprache durch Trainer und Kapitäne ging es dann zum letzten Durchgang der Saison. Wo in der Vorrunde noch kleine Wackler in der Präsentation waren, überzeugte die Mannschaft nun mit Exaktheit, Power, Emotionalität und vor allem ohne Fehler: sie legte einen perfekten Durchgang aufs Parkett! Und das sollte belohnt werden! Die Wertungsrichter zeigten 4x Platzziffer 1 für unser A-Team, das somit ganz klar vor Buchholz C, Blau-Gold Nienburg A und Verden A das Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga für sich entschied!

Damit belohnt sich die Mannschaft von Trainer-Trio Uwe Jorzig, Domenik Herrmann und Tim  Daniel Böhm nach einer langen und harten Saison und steigt zum dritten Mal in Folge in die nächsthöhere Liga auf!

 

Beide Mannschaften gönnen sich nun eine wohlverdiente Pause und freuen sich auf viele neue Gesichter bei den Probetrainings am 09.05. (20 Uhr, Maschstrasse 16) und 15.05. (19:30, IGS Büssingweg)!

 

Der Aufstieg in Bildern - festgehalten von Heiko Lächelt (Smilepix)